Auf zu neuen (Walking-)Wegen!

Unter diesem Motto waren die Turnerinnen der Montagsriege im Sommer aktiv.

Jeden Montag peilten wir Ziele in der näheren Umgebung an. In vielen Gemeinden werden neue Walkingwege errichtet. Einige haben wir in diesem Sommer erkundet.

Wir alle sind uns einig: Man braucht gar nicht weit zu fahren um Neues zu entdecken.

Die erste Station war Brunnenthal. Der neu ausgeschilderte Reikersberger-Weg belohnte uns mit herrlichen Ausblicken und unbekannten Wegabschnitten, die eigentlich direkt vor unserer Haustür liegen.

Am folwalking1_200pxgenden Montag waren wir in Rainbach; bei herrlichem Sommerwetter genossen wir die Aussicht auf die hügeligen Ausläufer des Sauwaldes und die stattlichen Bauernhöfe.

Weiters erkundeten wir die nähere Umgebung von Waging. Mit unserer ortskundigen Führerin Freilinger Loisi ging es querfeldein durch Wald und Flur, was auch den Unmut eines Ortsansässigen hervorrief.

In Taufkirchen folgten wir dem Margret-Bilger-Weg entlang der Pram.  Auch die  Gelsen lieben diese Gegend und erfreuten sich an unseren nackten Wadeln.

Von Wernstein aus wanderten wir über "die Grotte" bis zur Neuburg.  Diese Grotte, die sich in Privatbesitz befindet, ist wieder ein Zeichen dafür, dass es nur wenige Schritte abseits von allseits bekannten Wegen Reizvolles zu entdecken gibt.

In St. Florian ging es von Pramhof aus über den Weinberg nach Edt. Auf Grund der rasch einbrechenden Dunkelheit mussten wir den geplanten Weg leider abkürzen.  (Der Ankauf von Stirnlampen wird angedacht!?!)walking2_200px

Die letzten Abende blieben wir in der Umgebung von Allerheiligen. Da der Sommer dem Ende zuging und die Tage sehr schnell kürzer wurden, wanderten wir entlang von Inn und Pram.

Zum Abschluss haben wir festgestellt, dass der Sommer viel zu kurz war um alle unsere geplanten Strecken zu begehen. 

walkingGruppe_400px

Fortsetzung folgt ….. im Sommer 2012 !